top of page
  • AutorenbildKate Yves

Supergreens - my healing spices

Aktualisiert: 29. Juli 2020

Meine Supergreens (so wie ich sie nenne) sind eine leichte Abwandlung der "goldenen Milch", wie man sie aus der indisch/ ayurvedischen Heilküche kennt.


Die allgemeine goldenen Milch im Ayurveda besteht aus folgenden Zutaten:

Ingwer

Kurkuma

Zimt

schwarzem Pfeffer

Muskart

wahlweise mit warmer Kuhmilch oder Pflanzenmilch


Ihr werden einige gesunde Wirkungen nachgesagt, vor allem liegt sie zur Zeit auch als Detox-Kur voll im Trend. Dabei gibt es sie schon seit tausend Jahren. Sie ist entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem und soll gegen vielerlei weiterer Beschwerden helfen. In der ayurvedischen Medizin unabdingbar.


Doch was meine ich nun mit Supergreens?

Supergreens ist eine eigene Namensgebung, um sie von der klassischen goldenen Milch abzuheben. Wenn man die Gewürze mixt, haben sie mehr die grünliche Farbe, des Gerstengrases wie die okergelbe Farbe des Kurkumas.


Meine Supergreens bestehen aus:

Kurkuma

Gerstengras

Ashwagandha

Shativari

(wahlweise Hagebutte)

schwarzem Pfeffer

+Fette im Frühstück


Sie helfen mir täglich zu entgiften und entwässern, unterstützen meinen Stoffwechsel und Hormonhaushalt, sorgen für reinere Haut, einen klareren Kopf und vor allem bei der Mineralstoffversorgung meines Körpers. Das sind nur wenige der positiven Effekte.

Ich entdeckte die Gewürze, weil ich auf der Suche war nach Alternativen zu meinen Schilddrüsentabletten bzw. zur Unterstützung meiner Beschwerden. Ich hatte immer das Gefühl, weder die Tabletten, noch Mineralien oder andere Hormone kommen an Ihrem Zielort wirklich an. Ich war oft gereizt, erschöpft, vergesslich, hatte Pickel, Cellulite, Heißhungerattacken oder Bauchschmerzen und konnte zeitweilig nicht schlafen. Ganz zu schweigen von meiner langsamen muskulären Regeneration nach dem Sport und andauerndem auf und ab meines Gewichtes.


Hier ein paar Beispiele welche Wirkung die einzelnen Gewürze haben und gegen welche Erkrankungen sie helfen sollen:


  • Kurkuma:


-> Wirkung

verdauungsfördernd, antioxidativ, entzündungshemmend, ....


-> positiver Effekte:

Stärkt das Immunsystem und die Leberfunktion, gegen Infektionen, Atemwegserkrankungen, Diabetes mellitus, Alzheimer, Magen-Darmbeschwerden, Ödeme und Schwellungen....


  • Gerstengras:


-> Wirkung

Sauerstoffversorgung, Blutbildung, fördert Stoffwechselprozesse, Zellaufbau, Säure-Basen-Ausgleich, Blutzucker- und Cholesterin senkend, enthält viele Enzyme und Mineralstoffe, ....


-> positiver Effekt:

Knochenaufbau, optimiert die Mineralstoffaufnahme, lindert Sodbrennen, gegen div. Hauterkrankungen, Bluthochdruck, hilft gegen Müdigkeit, gut für Haut&Haare, .... Einige Studien zeig


  • Ashwagandha:


-> Wirkung& positiver Effekt

verbesserte Stressresistenz, verbessert den Schlaf somit gegen Müdigkeit, dadurch werden Angst&Panikattacken gemildert und die damit einhergehende Depressionen, stärkt das Immunsystem, die Schilddrüse und vermindert die Hirnregeneration


  • Shativari:


-> Wirkung

Schmerzlinderung, Verdauungsfördernd, stärkt das Immunsystem, Linderung von PMS, Darmberuhigung, steigert die Libido, unterstützt die Fruchtbarkeit, ....


-> positiver Effekt:

Schmerzfreie Periode und Menopause, hilft bei einer gewollten Schwangerschaft, verbessert die Fruchtbarkeit bei Frau&MANN, gut gegen Pitta-Ama....

  • schwarzer Pfeffer:


-> Wirkung

verdauungsanregend, antidiabetisch, antikarziogen, antiasthmatisch, ...


-> positiver Effekt:

Erkältung, Grippe, Verdauungsbeschwerden, Diabetes m., rheumatische Erkrankungen, ...

Aber vor allem verbessert er die Aufnahme von Kurkuma;


  • wahlweise Hagebutte: (ich vertrage es zur Zeit nicht, also lass ich es weg)


-> Wirkung& positiver Effekte

Hoher Vit. C Gehalt, stärkt somit das Immunsystem, harntreibend gut für die Nieren, wirkt gegen Übelkeit und Magenkrämpfe,.....


Alles in Allem tragen die oben genannten Heilgewürze zur Entgiftung und Stärkung des Immunsystems bei. Sind entzündungshemmend und schmerzlindernd. Helfen bei der Aufnahme von Mineralstoffen und sorgen so für den Aufbau von guten Zellen, statt Abbau bzw. hemmen den Aufbau schlechter Stoffe. Durch den Ausgleich der antioxidativen Wirkung und des Säure-Basen-Haushalts werden Erkrankungen gemildert. Sie unterstützen den Körper auf natürliche Weise und ist der Darm gesund, bist du gesund! Auch für Sportler und Tiere super geeignet. Sie fördern die Muskelregeneration und sorgen für gesundes Haut&Haar. Ein weiterer positiver Effekt durch den einhegenden Ausgleich ist natürlich das straffere Bindegewebe und die Wasser- und Fettreduktion, des Körpers.

Einige Studien zeigen, dass Gerstengras und Ashwagandha gegen bestimmtes Krebsarten helfen soll.



Mein exakte Rezept der Supergreens:


1-2 TL Kurkumapulver

1-2 TL Gerstengraspulver

1 TL Ashwagandhapulver

1 TL Shativaripulver

1 Prise schwarzer Pfeffer gemahlen


Alles in einen Schüttelbecher oder Glas geben. Mit Wasser oder Saft mischen. Wer nicht direkt im Anschluss frühstückt, sollte noch 1-2 Tropfen Lein-, Kokos- oder DCB-Öl dazugeben. Alles wird auf nüchternen Magen getrunken.


ACHTUNG:

Wer Tabletten nimmt, muss sich über die Wechselwirkungen erkundigen, denn Kurkuma wirkt z.B. blutverdünnend, in Kombination mit chemischem Blutverdünner eher kontraproduktiv. Ich nehme sie wegen der Wechselwirkungen 2h nach Einnahme meiner Schilddrüsentabletten.


Bitte beachtet, dass ihr langsam beginnen müsst mit der Einnahme. Heißt, mit 1/2 TL pro Gewürz starten und langsam steigern. Es kann zu anfänglichen starken Nebenwirkungen kommen, wie Blähungen, Durchfall, Kopfschmerzen usw. Das geschieht wegen der Entgiftung und dem Ausgleich von Säure zu Base. Bitte auch nicht überdosieren, bei jedem gesunden Produkt macht ebenso die MENGE DAS GIFT!!!

Es ist eine Art Nahrungsergänzungsmittel, eine zusätzlich gesunder Ernährungsstil ist Voraussetzung.


Ich beziehe meine Produkte/ Gewürze vom Achterhof -> https://vom-achterhof.de/ In Kooperation mit dieser tollen Firma, darf ich euch einen 10% Rabatt-Code anbieten: Kateyves


Bleib gesund deine Kate



Ps: Verlinke mich gerne auf Instagram mit dem #supergreens oder @sunchildinstinct


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was´n Stress!

Kommentare


bottom of page